Der optimale Angebotspreis

Model house and money coins balancing on a seesaw

Der erfolgreiche Verkauf Ihrer Immobilie hängt in großem Maße von einem angemessenen Verkaufspreis zum Zeitpunkt der Angebotsveröffentlichung und der aktuellen Marktsituation ab. 

Zu niedrig angesetzter Preis bedeutet in der Regel schneller Verkauf aber verschenktes Geld.  Hat ein potenzieller Interessent den Kaufentscheid getroffen, gelingt es meist nur einem geschickten Profi den Preis im nachhinein vom Festangebot auf das Bieterverfahren umzulenken.

Ein zu hoher Preis bedeutet weniger Nachfrage, längerer Verkaufszeitraum (bis zu einem Jahr oder darüber hinaus)  und i.d.R. eine schrittweise Reduzierung des Angebotspreises. Das Angebot wird zum „Ladenhüter“ und zieht vermehrt Schnäppchenjäger an. Schnäppchenjäger kennen den Markt und lauern auf eine solche Preisreduzierung um dann „günstig“ zu kaufen.  Am Ende also ebenfalls verschenktes Geld.

Wenn Sie von jemandem hören Ihre Immobilie ist genau die Summe XY Wert, empfehle ich Ihnen vorsichtig zu sein. Niemand kann den Preis einer Immobilie auf den Euro genau bestimmen. Eine seriöse Bewertung kann Ihnen aber eine recht genaue Preisspanne nennen, die sich in vertrebarer Zeit realisieren lässt.

Fachlicher Rat schont Ihr Nervenkostüm und spart Ihnen Zeit von Anfang an!